Der TEC-HRO touch Abzug

hat mich nach einer erfolgreichen Saison überzeugt und ist an meiner Luftpistole nicht mehr wegzudenken.

Der originale Abzug ist aus Kunststoff, hat eine glatte Oberfläche und ist in 3 Richtungen verstellbar. Vor/zurück, hoch/runter und schräg nach außen. Soweit so gut. Jetzt kann es allerdings sein, daß das ganze Paket von Griff, Abzug und Hand nicht richtig zusammen passt und es kommt zu Abzugsfehlern, welche sich auf das Ergebnis sehr negativ auswirken können und auch werden. Ein verreissen der Pistole ist somit vorbestimmt.

Der Abzug befindet sich genau parallel zur Laufachse. Bei zu kurzen Fingern berühre ich den Abzug nur mit den Fingerspitzen. Da kann ich ihn aber insgesamt etwas zum Griff hin verschieben. Bei zu langen Fingern liegt der Abzug mehr oder weniger im Gelenk zwischen dem ersten und zweiten Fingerglied. Da die optimale Position des Fingers am Abzug genau dazwischen liegt, ist es oft schwierig dieses bei jedem Schuß zu halten, zudem das die glatte Oberfläche relativ groß ist und man dadurch nicht wirklich ein Gefühl der Position im Finger entwickelt. Um einigermaßen mit meinem Abzugsfinger klar zu kommen, habe ich einige Zeit mein Glück damit versucht, den Abzug in einem kleinen Winkel nach außen, also außerhalb der Achse zu drehen. Das Handling war für mich angenehmer, die Treffsicherheit hat dadurch allerdings etwas gelitten da ich dadurch schräg ziehen mußte. Es ist zwar nur minimal verstellt, aber es hat eine große Wirkung. Letztes Jahr habe ich mir dann den touch Abzug der Firma TEC-HRO gekauft.

Das ganze Abzugssystem ist aus Metall hergestellt. Die Oberfläche, also die Fingerauflage, ist speziell gefräst. Durch diese kleinen Pyramiden hat man ein unglaubliches Gefühl im Finger, beim Ansetzten merkt man durch die kleinen Spitzen genau die Position dieser selben. Im Lieferumfang befinden sich auch zwei O-Ringe aus Gummi mit denen man zusätzlich die Position des Fingers nach oben und unten begrenzen kann, diese habe ich jedoch nicht im Einsatz.

Es gibt noch eine „weichere“ Version davon, den touch-soft Abzug mit weniger ausgebildeten Spitzen und den touch point. Der Point wird eventuell bei meinem Luftgewehr zum Einsatz kommen.

Wie Eingangs beschrieben kann ich den originalen Abzug in 3 Richtungen verstellen, diesen hier sogar in 6 Richtungen. Dadurch kann ich den Abzug genau so einstellen, wie ich es für mich brauche. Ich habe die verschiedenen Möglichkeiten einmal eingezeichnet.

Während bei dem Original der Abzug nur schräg nach außen gekippt werden kann, habe ich hier die Möglichkeit den Abzug parallel seitlich zur Achse zu verschieben und dadurch verkante ich ihn nicht beim ziehen. Ich kann hier, wie bei all meinen Artikeln, immer nur für mich sprechen. Der Preis von z.Z. 75,90 € ist angemessen und ich habe bei diesem Produkt ein wirklich gutes Gefühl und das nicht nur im Abzugsfinger.

 

Ein Auflagekissen

Bei einigen Pistolendisziplienen im Schießsport ist es sehr angenehm, seine Hand mit der Pistole vor dem zielen etwas zu entlasten und zu entspannen oder um einfach nur die Höhe des Auflagetisches anzupassen wenn er mal zu niedrig ist. Es gibt im Fachhandel fertige Auflagekissen zu recht erheblichen Preisen. Ich habe bei anderen Schützen auch schon andere alternative Hilfsmittel gesehen, aber das hat mir alles nicht so gefallen. Bei meinem letzten Besuch im Baumarkt habe ich einen Schaumstoffrohling für ein Nackenkissen gesehen. Diese gibt es in verschiedenen Größen recht preiswert zu erstehen.

Auflage_1

Diese Rolle hab ich in drei Teile geteilt

Auflage_2

und das untere Stück abgetrennt.

Auflage_3

In meinem Fundus befand sich noch Stoff einer alten Militärjacke. Diese Stoffe sind sehr robust und widerstandsfähig und lassen sich sehr gut verarbeiten.

Auflage_4

Auflage_5

Also habe ich die Grundform des Korpus auf den Stoff übertragen und die einzelnen Teile nach dem ausschneiden zusammengenäht.

Auflage_7

Um den Schaumstoff im Bedarfsfall herausnehmen zu können habe ich einen Klettverschluss eingebaut und fertig ist ein gutes und günstiges Auflagekissen.

Auflage_8

Auflage_9

 

Hoppe’s BoreSnake

Die Pflege und das Reinigen seiner Waffe im Schießsport ist sehr wichtig, gerade wenn man gute Ergebnisse bei Wettkämpfen erzielen möchte. Dabei ist es egal ob man eine eigene oder eine Vereinswaffe benutzt, auch Vereinsbesitz muss immer gepflegt werden.

Ich habe mich auf die Suche nach Reinigungsmaterial begeben welches man leicht transportieren kann, was aber trotzdem seinen Dienst perfekt erledigt und ich bin fündig geworden mit Hoppe’s BoreSnake.

BoreSnake

Die Reinigungsschnur  gibt es für Lang- oder Kurzwaffen und auch für verschiedene Kaliber. Die Kalibergröße ist auf das Fallgewicht aufgeprägt, so findet man bei mehreren zu reinigenden Waffen auch gleich die richtige Schnur.

BoreSnake

Nach dem Gewicht und der Führungsschnur beginnt die eigentliche Reinigungseinheit. Das Grundmaterial ist im Prinzip ein Gewebeschlauch.  Der erste Bereich ist mit einem Stück eines festeren Materials gefüllt, welches den Lauf gut ausfüllt. Im Anschluß sind zwei kleine Bürsten eingewebt und letztendlich schließt die Schnur mit einer etwas dickeren Schlaufe ab.

BoreSnake

Aber wie wird diese Reinigungsschnur nun eingesetzt? Das ist sehr einfach.

Das erste, gefüllte Stück wird mit einem Reinigungsöl oder Laufreiniger eingesprüht und das Fallgewicht in den Lauf in Schußrichtung eingeführt. Anfangs war es etwas schwierig das Gewicht durch den Lauf zu führen da das Material noch nicht so geschmeidig was, im Laufe der Benutzung wird es aber besser. Laut Hersteller soll am Ende vor der Schlaufe ein Konservierungsmittel aufgetragen werden, das ist aber Geschmacksache.

Also Schnur einführen und durch den Lauf ziehen. Das Öl weicht den Schmutz ein, die eingearbeiteten Bürsten lösen diesen ab und der Rest der Schnur nimmt den Schmutz mit aus dem Lauf raus. Das Ganze zwei, drei Mal wiederholen und seine Waffe dankt es mit guten Ergebnissen.

Sollte die BoreSnake mal sehr schmutzig sein, sie ist waschbar. Dazu sollte man sie aber in ein Stoffbeutelchen legen damit die Bürsten die andere Wäsche nicht beschädigen kann.

BoreSnake

 

PELTOR SportTac

Als Sportschütze sollte man sehr auf seine Sicherheit und Gesundheit achten. Da ich jetzt meine Schießdisziplinen von der Luftpistole auf größere Kaliber ausgeweitet habe, reichen mir meine einfachen Ohrenstöpsel nicht mehr aus.

Ich habe mich länger mit dem Thema Gehörschutz befasst und habe mich im Internet auch audiovisuell berieseln lassen. Ich habe bei einigen Frequenzen der menschlichen Stimmen Probleme sie zu verstehen. Wenn ich nun einen großen Kapselgehörschützer trage verstehe ich unter Umständen die Ansagen nicht richtig und Ohrstöpsel oder zu schwache Kapselgehörschützer dämpfen den Knall nicht genug. Daraus ergeben sich dann schwerwiegende Hörschäden.

Ich habe mich für ein elektronisch unterstütztes System entschieden, genauer gesagt den PELTOR SportTac von 3M.

PELTOR-offen

Der SportTac ist für den Sport und die Jagd entwickelt worden und wird deshalb mit einer Tarnfarbe und mit einem zusätzlichen Paar Wechselschalen in einer Warnfarbe geliefert.

PELTOR-Wechselschalen

Zum Transport lässt sich der Peltor zusammenklappen, somit könnte man ihn auch in einer geräumigen Jackentasche transportieren.

PELTOR-zusammengeklappt

An den Vorderseiten der Kapseln befindet sich je ein Mikrofon welches das Umgebungsgeräusch aufnehmen.

PELTOR-Mikrofon

Der Ein-/Ausschalter und die Lautstärketasten befinden sich an der rechten Kapsel,

PELTOR-Schalter

die Batterien lagern in der linken Kapsel des Gehörschützers.

PELTOR-Elektronik

Die Laufzeit der Batterien wird bei kontinuierlichem Betrieb mit 600 Stunden angegeben. Nach 2 Stunden im Betrieb ohne Tastenbetätigung schaltet der SportTac automatisch ab, jedoch gibt er eine Minute vorher einen Warnton ab. Betätigt man währenddessen eine Taste bleibt die Elektronik eingeschaltet. Auch bei niedriger Batteriespannung meldet 10 Stunden vor dem Ende ein Warnton den Batteriewechsel an.

Anfangs skeptisch, ich konnte mir die elektronische Unterstützung nicht vorstellen, habe ich mir die Gehörschützer aufgesetzt und es war Ruhe. Nach dem Einschalten war ich erst einmal überrascht, habe ich doch alles um mich herum sehr laut gehört. Da waren Geräusche zu hören welche ich schon Jahre nicht mehr wahrgenommen habe. Also musste ich zuerst einmal die Lautstärke auf einen angenehmen Pegel herunter regeln. Nun kann ich mich ganz normal unterhalten und verstehe auch jede Anweisung auf dem Schießstand.

Auf den ersten Schuß war ich sehr gespannt. Ich schieße zur Zeit Sport-  und auch Freie Pistole mit Kleinkaliber, aber es kann auch vorkommen, daß ich oder ein anderer Schütze neben mir ein größeres Kaliber schießt. Und auch das habe ich getestet. KK und GK sind für den PELTOR keine wirkliche Herausforderung, dämpfen sie doch durch die niveauabhängige Funktion jeden Knall korrekt ab.

Der SportTac ist sehr angenehm zu tragen, auch das Gewicht empfinde ich ich als nicht unangenehm. Die Dämmung umschließt die Ohren komplett und drückt nicht. Ein paar Batterien sind im Lieferumfang enthalten, ich habe diese jedoch durch frische ersetzt. Ich bin froh dieses Modell gefunden zu haben. Die Preisunterschiede der verschiedenen Anbieter sind allerdings enorm, da sollte sich jeder erst einmal genau informieren.

 

Funkauslöser

für Blitzgeräte sind manchmal unverzichtbar. Es gibt Situationen da ist man auf entfesseltes Blitzen angewiesen.

So habe ich mich einmal umgehört was es auf dem Markt gibt und vor allem welches Modell ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. So bin ich auf die Yongnuo RF-603 gestoßen. Für meine Bedürfnisse ist dies genau der richtige Funkauslöser da ich kein TTL benötige und bei Bedarf manuell Blitze.

Da ich mit zwei Systemen fotografiere brauche ich auch zweierlei Funkauslöser und so habe ich mir den RF-603C für meine Canon und den RF-603N für meine Nikon bestellt. was ich aber nicht bemerkt hatte, für die Nikon habe ich den RF-603N II gekauft, also die zweite Generation von diesem Auslöser.

Was von vielen Nutzern bei der ersten Generation bemängelt wurde ist die fehlende Arretierung für den Blitzschuh. Dadurch kann es vorkommen, daß der Blitz mit samt dem Auslöser aus der Halterung rutscht und zu Boden fällt. Das zweite Manko ist die Anordnung des Power Schalters. Dieser ist nämlich direkt unter dem aufgesteckten Blitz angebracht und kann somit nicht bedient werden, man muß erst das Blitzgerät abnehmen.

Anders sieht es bei der zweiten Version aus. Eine Arretierungsmutter ist nun vorhanden und der Schalter ist auf die Seite gewandert.

Was mir bisher keiner beantworten konnte ist die Frage nach der systemübergreifenden Kompatibilität. Ist es möglich einen Nikonblitz mit einer Canon auszulösen und umgekehrt?
Ja, es geht. Und nun habe ich auf einmal zwei gute Blitzgeräte die ich entfesselt auslösen kann ohne noch ein weiteres, zusätzliches Gerät zu kaufen.

 

 

COLUMBUS Duorama Miniglobus, ein Globus für TING

Die Buchmesse 2013 in Frankfurt ist nun schon einige Tage vorbei. Wie schon in einem anderen Artikel geschrieben, habe ich einen TING Hörstift. Auf der Buchmesse hatte ich endlich mal das Vergnügen in der Halle 3.0 den Ausstellerstand von TING zu sehen und einige gute Gespräche zu führen. Auf der Suche nach ständig Neuem bekam ich dann einen kleinen Globus gezeigt. Sofort war mein Interesse geweckt und ich bekam den Hinweis auf den Ausstellerstand des Herstellers in der Halle 3.1.

Globus_3

Der Globus ist ein Produkt der Firma COLUMBUS, die älteste noch produzierende Globusmanufaktur der Welt, Handmade in Germany. Alle Globen und Wandkarten des COLUMBUS Verlags sind mit hoher Qualität und Liebe zum Produkt in Deutschland entwickelt und hergestellt.

Globus_1Der Mini ist, wie der Name schon sagt, ein kleiner Globus mit einem Durchmesser von 12 cm, handkaschiert aus Acrylglas. Der Fuß und der Meridian sind bei meinem Globus aus Edelstahl gefertigt. Weitere Modelle gibt es wahlweise mit Holzfuß oder als Buchstütze. Mit einem Listenpreis für mein Modell von( zur Zeit der Erstellung des Artikels) 24,95 € ist dieses Schmuckstück ein absolutes Muß für jeden Schreibtisch und TING-Besitzer.

Erhältlich ist er unter Columbus DUO Mini-Globus, TING-fähig bei Amazon oder im gut sortierten Buchhandel.

Wie funktioniert das ganze nun aber? Die Oberfläche ist mit einem speziellen Muster bedruckt, welches von der Kamera des TING Hörstift erkannt wird.

Globus_2

Ting AktivierungNach dem Aktivieren des TING durch den beigelegten Code wird man aufgefordert den Stift mit dem Computer zu verbinden.

Mac-User haben allerdings schlechte Karten, denn mit dem Mac funktioniert die Software von TING leider nicht. Hat man zufällig Windows auf seinem Mac laufen ist es dann kein Problem mehr. Die Leute von TING wissen von dem Problem und so bleibt weiter die Hoffnung  auf Besserung.

Die Verbindung zum Internet ist Voraussetzung, denn der TING muß ja erst das jeweilige Sprachpaket herunter laden. Je nach Verbindung dauert es einen Moment, dann kann es los gehen.

Man tippt leicht mit der Stiftspitze auf den Teil des Globus, über den man etwas erfahren möchte. Hat man sich ein Land ausgewählt, sagt der TING etwas über

  • die Fläche
  • die Einwohnerzahl
  • die Lebenserwartung
  • die Hauptstadt und weitere größere Städte
  • den höchsten Punkt
  • die Sprache
  • die Währung und
  • die Zeitzone

Ich bin froh dieses kleine aber feine Gadget  auf der Buchmesse gefunden und gekauft zu haben.

Der Geschäftsführer von COLUMBUS zeigte mir bei einem sehr interessanten Gespräch die Neuigkeiten der Messe. Unter anderem hat er mich für einen neuen Globus mit 30 cm Durchmesser begeistert. Auch dieser ist TINGfähig, was mich aber extrem anspricht ist die App 4D Globus für iOS. Diese App ist die digitale Ergänzung zu diesem Globus. Neben dem Weltwetter kann durch zur Zeit drei IN-App-Käufe die App noch um die Erdschichten, Sehenswürdigkeiten und alternative Karten erweitert werden. Das was ich dort gesehen habe hat mich total begeistert. Über diesen Globus und die App werde ich aber einen eigenen Artikel schreiben, wenn ich diesen dann einmal selber besitze.

Ein Produktvideo über den kleinen MINI ist auf meinem YouTube Kanal zu finden.

Der Link zu Amazon:  Columbus DUO Mini-Globus, TING-fähig

 

Das Blue Yeti

ist ein USB-Mikrofon für professionelle Aufnahmen.
In Kombination aus 3 Mikrofonkapseln und 4 Richtcharakteristik-Einstellungen ist das Yeti ein ultimatives Werkzeug direkt auf dem Computer.
Das Yeti besitzt an der Unterseite einen 3,5″ Kopfhörerausgang, an der Vorderseite befindet sich der dazugehörige Lautstärkeregler und eine Stumm-Taste, welche beim aktivieren blinkt. Auf der Rückseite ist unter dem Regler für die Rauschreduzierung der Wahlschalter für die 4 Richtcharakteristiken.
Mit ca. 12 cm x 12 cm x 30 cm ist es recht groß und mit ca. 1,5 kg Gewicht steht es sehr stabil.

Das Mikrofon kommt ohne Treiber aus und ist kompatibel mit Windows ab XP und Mac OSX ab 10.4.11. Sogar die Aufnahme am iPad der ersten Generation hat bei mir funktioniert.
Das Preis-Leistungsverhältnis ist stimmig, ich kann dieses Mikrofon zum Nachvertonen von Videos oder für Podcasts nur empfehlen.

 

Blue Yeti

Mein neues Mikrofon ist heute angekommen und ich bin begeistert. In den nächsten Tagen werde ich ihm einen eigenen Artikel widmen und vielleicht folgt noch ein Filmchen auf YouTube.

 

 

Laufmantelgewicht für die LP 400 Carbon von Walther

Wie ich in einem älteren Artikel schon geschrieben hatte besitze ich eine LP 400 Carbon von Walther. Zum Lieferumfang gehören auch zwei Laufmantelgewichte von je 15 g. Laufmantelgewichte können normalerweise über die gesamte Lauflänge verschoben und somit angepasst werden, bei der LP 400 Carbon ist das aber nicht möglich. Nur im vorderen Bereich kann ich diese anbringen und ein kleines Stück versetzen (siehe Bild).

Wenn man auf der Homepage von Walther nachsieht, gibt es aber spezielle 30 g Gewichte für die LP 400 Carbon, welche über den gesamten Lauf verschiebbar und dem Design angepasst sind. Allerdings waren diese bis zur Erstellung dieses Artikels nicht erhältlich.

Wie es der Zufall will war die Firma Walther auf dem Bundesliga Finale 2013 in Rotenburg an der Fulda mit einem Service Point vertreten. Und was soll ich sagen? Ich habe die Laufmantelgewichte bekommen.

Der erste Eindruck ist, naja, ernüchternd. Ich bin vielleicht zu Detailverliebt, aber gegenüber der Schönheit der Pistole ist das Laufgewicht ein schräger Klotz. Walther, da geht mehr. Gegenüber der Standardausführung ist dieses aber doch schön anzusehen und deckt nicht die Schriftzüge ab.

Gewicht-3

Gewicht-7Gewicht-9

Gewicht-4

Gewicht-11

 

Achtung, beim anziehen der Madenschraube muß man sehr vorsichtig sein, da man sonst das Carbon verletzen könnte.

Gewicht-13

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: