Send to Kindle for Mac

Ja, eine neue Mac-App ist da. Send to Kindle von Amazon.

Dieses kleine kostenlose Programm wird nach der PC-Version nun auch als Mac-Version angeboten. Ich habe es geladen und ausprobiert.

Vorweg eines: ich muß jetzt meine PDFs nicht mehr per eMail an mein Kindle senden!

Als erstes muß man auf Google nach Send to Kindle suchen. Man findet Send to Kindle für PC, das ist der richtige Link. Mac-User haben auch gleich das richtige Menü.

 

 

 

 

Nach dem Download installiert man das Programm wie gewohnt und nach dem Start dessen gibt man noch seine Amazon Login Daten ein, fertig. Das Programm gibt es leider nur in englisch, aber es ist einfach aufgebaut und erklärt sich eigentlich von selbst und ist dadurch auch von jedem ausführbar.

Bevor man loslegt sollte man jedoch erst in den Options das Häkchen bei „Convert PDF Dokuments to Kindle format“ setzen. Dieses hat zur Folge, daß ich nicht nur ein einfaches PDF mit all seinen Nachteilen auf dem Kindle habe sondern ein vollwertiges eBook. Wenn ich schreibe Nachteile bei PDF, dann meine ich, daß ich nicht die Schriftgröße verändern kann. Beim vergrößern wird eigentlich nur ein Ausschnitt gezeigt.

Los geht’s. Man öffnet das Programm und zieht einfach eine PDF auf den Pfeil.

Anschließend wählt man sein Kindle oder ein anderes angemeldetes Gerät mit der Kindle-App aus. Ich habe das „Archivieren in meine Kindle Bibliothek“ aktiviert, somit habe ich jederzeit Zugriff auf meine Dateien, wenn ich zum Beispiel mal mit dem iPad unterwegs bin, meinen Kindle aber nicht dabei hab.

Mit einem Klick auf Send beginnt der Upload. Je nach Größe des Dokumentes und nach Datenverbindung kann das ganze schon etwas dauern.

 

Achtung, die Größe der Datei ist auf 50 MB limitiert, dann geht es nicht.

Ist der Upload beendet bestätigt man den Hinweis mit OK und das Programm wird beendet. Anschließend synchronisiert man seinen Kindle und hat seine PDFs als eBook vorliegen.

Wenn man feststellt, daß das Inhaltsverzeichnis nur als einfacher Text vorliegt und man nicht mittels Links auf die jeweiligen Seiten springen kann, dann liegt das an dem jeweiligen PDF und nicht am Konvertieren. Bei meinen Tests habe ich Bücher mit und ohne aktivem Inhaltsverzeichnis erhalten.

Folgende Dateiformate werden von „Send to Kindle“ unterstützt:

  • Microsoft Word (.DOC)
  • Microsoft Word (.DOCX)
  • TXT (.TXT)
  • RTF (.RTF)
  • JPEG (.JPEG, .JPG)
  • GIF (.GIF)
  • PNG (.PNG)
  • BMP (.BMP)
  • PDF (.PDF)

Send to Kindle for Mac ist kompatibel mit Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) oder 10.7 (Lion).

Beim übertragen der konvertierten Dateien auf ein Kindle mittels Wisphernet (bei den 3G Modellen) können Kosten anfallen, bei der Übertragung per WiFi kostet es jedoch nichts.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem Programm. Es ist einfach zu bedienen und macht was es soll, schnell, einfach und kostenlos.

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: