Android Tablet, geht das?

Mein iPad, also das der ersten Generation, ist zum Arbeiten kaum noch und zum Spielen gar nicht mehr zu gebrauchen. Die Apps stürzen regelmäßig ab oder starten erst gar nicht und teilweise kann ich gar nicht updaten, da mein iOS nicht mehr unterstützt wird. Nachdem ich nun nach einem Crash mein iPad neu aufsetzen musste, konnte ich einige (mir wichtige) Apps nicht mehr installieren, da diese inzwischen geupdatet wurden und somit nicht mehr mit meinem iOS kompatibel waren. Wenn ich daran denke, was es mich vor knapp 3 Jahren gekostet hat und ich es kaum noch nutzen kann, muss sich Apple damit abfinden, dass ich mir eine Alternative suchen werde.

Ein 10″ iPad kommt für meine Bedürfnisse nicht mehr in Frage, für einen geringen Aufpreis würde ich eher ein Mac Book Air 11″ kaufen. Ich denke also an eine Größe von 7″ – 8″.
Das iPad mini mit seinen 7,9″ trifft eigentlich genau die Größe, mit der man noch gut arbeiten kann, es ist aber gleichzeitig klein und leicht genug, um es immer in einer Jackentasche unterzubringen. Was mich jedoch abhält, ist der Preis von [zur Zeit der Veröffentlichung des Artikels] 329 € für ein 16 GB Modell.
Ich bin zwar ein großer Fan von Apple und deren Produkten, aber ich bin auch neugierig und durchaus offen für andere Systeme.

Ich habe mich nun entschlossen, auch mal in die Welt der Android Systeme einzutauchen und mich für das Acer Iconia A1-810 16GB Wi-Fi entschieden.

image

Das A1 kommt mit einem Media Tek 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, 16GB Flash-Speicher und 1GB RAM Arbeitsspeicher daher. Der 7,9″ LCD Multi-Touch-Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten liefert ein schönes und klares Bild. Die rückseitige Kamera wartet mit 5, die Frontkamera mit 0,3 MP auf. Was für mich interessant ist? Das eingebaute GPS Modul. Somit habe ich ein riesiges Navigationssystem.

image

Bluetooth 4.0 und Wi-Fi IEEE 802 11b/g/n und natürlich der microSD-Slot runden die ganze Sache ab. Der Lithium-Ionen-Akku mit 18,6W liefert genügend Leistung für ein paar Stunden Spaß.

image

Mit einer Größe von 208,7 x 145,7 X 11,11 mm und einem Gewicht von 410 g liegen wir zwar etwas über den Werten des iPad mini (200 x 134,7 x 7,2 mm und 308 g) was für mich aber durchaus verschmerzbar ist. Alles in allem bin ich recht zufrieden mit dem A1, zumal ich ihm eine 32GB Speichererweiterung mittels einer microSD spendiert habe und somit auf 48GB komme. Erwähnenswert ist vielleicht noch der Listenpreis von 190€.

image

Dieser Artikel wurde komplett auf dem A1 erstellt.

 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: